Wissenquellen eines Daytraders

Ich habe den Entschluss gefasst, mein Vermögen selbst zu verwalten. Das will ich als Daytrader tun. Ein Daytrader sollte Interesse am Börsengeschehen, Ausdauer, Disziplin, Nervenstärke und den Willen zum Erfolg haben,  Ein Trader Konto ist schnell eröffnet. Vorausgesetzt man verfügt über etwas Eigenkapital. Das Kapital sollte auf ein Sparkonto "übrig" sein und nicht zum täglichen Lebensunterhalt benötigt werden.

Jetzt möchte ich natürlich als Daytrader mein Kapital an der Börse gewinnbringend anlegen. Das Traden sollte kein Zufallsgeschäft sein. Erfolgreiche Trader sprechen von Handelsstrategien, Technischen Analysen und Risiko- und Money- Management.

Wie erhalte ich als zukünftiger Daytrader das notwendige Wissen ?

In diesem Artikel zeige ich die Wissensquellen, welche Steffen und ich verwenden.

Fachbücher zum Thema Börse und Trading

Es gibt zahlreiche Fachbücher zum Thema Börse und Trading. Durch eigener Recherche sind wir auf folgende Bücher gestoßen:

  • "Das große Buch der Markttechnik" - Autor: Michael Voigt
  • "Der Händler" Band 1 bis 8 - Autor: Michael Voigt
  • "Professioneller Börsenhandel" - Autor: Erdal Cene
  • "Die Kunst des erfolgreichen Tradens" - Autor: Birger Schäfermeier
  • "Technische Analyse der Finanzmärkte“ - Autor: John J. Murphy
  • "Elliot-Wellen leicht verständlich“ -  Autor: Andre Tiedje

Wir haben noch einige andere Fachliteratur gekauft. Darüber werde ich in einem späteren Artikel schreiben. Jedoch die genannten Titel kann ich mit ruhigen Gewissen wärmstens empfehlen.

Workshops, Webinare und Fachmessen

Viele Finanzinstitute, Finanzmarktbroker und Finanzexperten bieten in Workshops, Webinaren und Fachmessen umfangreiches Wissen über verschiedene Themen im Finanzsektor an. Darunter auch zum Thema Trading, Strategien, Handelsplattformen, Indika toren, Marktentwicklung, Aktienmarkt, CFDs, Forex und vieles mehr. Oft auch kostenlos.

Gern nutzen wir die Möglichkeiten der Online Webinare als Wissensquelle. Mit der Recherche im Internet erhalten wir Kenntnis über Veranstaltungstermine. Bequem von zu Hause nehmen wir an den ausgewählten Online Webinaren teil. Das vermittelte Wissen sollte verstanden, verarbeitet und anwendbar sein. Manchmal sehen wir uns Webinare mehrmals an, wenn das vermittelte Wissen so umfangreich war, dass wir es nicht gleich beim ersten mal verstanden haben.

Eine gute Übersicht über viele stattfindende kostenlose Webinare, Webinarlehrgänge und Seminare sind auf WebinarGuide zu finden.

Workshops werden in verschieden Orten und auf Fachmessen angeboten.

Praxisübung im Trader Alltag

Eine weitere gute Methode Wissen zu erlangen ist das Traden in der Praxis. Viele Anbieter von Handelsplattformen gewähren ihren Kunden ein Demok onto. Dort kann der Trader  die Handelsplattform  kennenlernen, seine Strategien testen und vieles mehr, ohne das er eignes Kapital benutzt.

Oft hören wir, das man gleich mit dem Livekonto und kleinen Größen traden sollte. Da ich noch am Anfang bin, werde ich doch erst mit dem Demokonto arbeiten. Ich weiß, dass es emotional etwas anderes sein soll, ob ich nur mit "Spielgeld" oder mit eigenen Kapital trade. Doch solange ich die Grundlagen noch nicht richtig verinnerlicht habe, werde ich noch nicht mit meinem Livekonto traden.

Weitere Wissensquellen für Trader

Natürlich gibt es noch weitere Wissensquellen. Die Möglichkeit viel Geld in seine Ausbildung als Daytrader zu strecken sind vielseitig. Wir versuchen unsere Wissen hauptsächlich über Fachbücher, Online Recherche und kostenlosen Angeboten von Webinaren und Workshops zu erlangen. Zuerst werden wir das notwendige Grundwissen uns über Fachbücher, Webinaren und Traden auf dem Demokonto aneignen. Je nach dem wie wir uns nach einer gewissen Zeit selbst einschätzen, werden wir  verfügen und einige Tradingerfahrung haben, könnte es sein das wir noch ein persönliches Coaching mit einem Börsenprofi durchführen.

Weitere Wissensquellen:

  • Seminare - oft kostenpflichtig
  • persönliches Coaching von Börsenexperten
  • Forums zum Thema Börse und Traden - nur eingeschränkt - über die Qualität der Inhalte brauche ich hier nicht  weiter schreiben
    Ein gutes Forum zum Thema Markttechnik kann ich aber empfehlen: www.markttechnik-trader.de

Fazit

Wissensquellen für den Daytrader gibt es einige. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er das notwendige Wissen erlangt. Die geeigneten Lehrmethoden sind sehr unterschiedlich.

Das erforderliche Fachwissen über die Märkte, Marktanalyse, Technische Analyse, Handelsstrategien und Risiko- und Money- Management ist für den erfolgreichen Daytrader notwendig.

Kommentare

Bild des Benutzers Steffen

Zum weiteren gibt es auch Fachseminare. Eines davon ist das Seminar von Michael Voigt in Längenfeld Östereich vom 28.10.2012 bis 03.11.2012. Davon verspreche ich mir sehr viel.

Bild des Benutzers Doris

Bei Fachseminare muss man auch aufpassen. Da gibt es solche und solche. Seminare von Michael Voigt sind immer eine gute Wahl. Die sind zawr manchmal etwas Preis Intensiv, doch es lohnt sich.

Bild des Benutzers Joe

Ja, das kann ich mir gut vorstellen, aber es gibt auch andere gute Referenten :-)

Ich hoffe, das es qualtiv gute Seminare gleichen Inhalts, zukünftig preiswerter geben wird.

Unser Verein arbeitet daran.